KOMD

LINGUA

KIMD

Aktuelles und Veranstaltungen im laufenden Schuljahr 2021/22 an der HLW Haag:

Pensionierungsfeier EdermayrEine prägende Persönlichkeit mit Herz und Verstand verlässt die HLW Haag: Fachvorständin StR Dipl.-Päd. Marianne Edermayr, geht in den Ruhestand.

Frau Prof. Marianne Edermayr hatte für den vorletzten offiziellen Schultag in der HLW ein Food Mobil organisiert, um zu ihrem Abschied die Kolleginnen und Kollegen einzuladen. Gleichzeitig sorgten viele Personen von innerhalb und außerhalb für ein Fest, das die Leistungen der Fachvorständin würdigte.

Schulleiter Prof. Mag. Dr. Reinhold Meyer hatte viele honorige Gäste wie Bildungsdirektor Hofrat Mag. Johann Heuras, Bildungsmanager RR Josef Hörndler, Fachinspektorin StR Dipl.-Päd. Adelheid Scharnagl, den Bürgermeister der Stadt Haag, Lukas Michlmayr, und die ehemalige Direktorin, OStR Mag. Waltraud Ehmayr, sowie den ehemaligen Direktor, Hofrat Mag. Hannes Huber, geladen und eröffnete den Reigen der Ansprachen mit der gesamten Vita, unzähligen Hinweisen auf die Verdienste der Studienrätin und großem Dank. Alle würdigten in ihren Reden die Verdienste der Fachvorständin sowohl auf fachlicher und schulischer als auch auf persönlicher Ebene. Umgeben von der eigenen Familie, folgte Frau Prof. Edermayr sichtlich berührt allen Beiträgen.

Unter der musikalischen Leitung von Prof. Florian Helperstorfer wurden alle Beiträge gemeinsam mit SchülerInnen umrahmt, auch die sehr persönlichen und originellen Darbietungen der Personalvertretung, Mag. Ursula Wirlinger und Mag. Thomas Hörndler, gemeinsam mit der Administratorin, OStR Mag. Astrid Kornmüller, der Fachgruppe unter der künftigen Leitung von Dipl.-Päd. Elisabeth Socher, BEd, sowie die Rede der Schulsprecherinnen, Anna Egelwolf und Jana Czachay. Ein LehrerInnenchor brachte zwei umgetextete Lieder als Ständchen dar. Sämtliche Darbietungen, Reden und Ansprachen ließen das Berufsleben der charismatischen Persönlichkeit vor den Augen der Gäste vorbeiziehen.

Zu guter Letzt trat Frau Prof. Edermayr vor das Mikrofon. In ihrer gesamten Rede spürte man, wie sehr sie für ihren Traumberuf geschaffen war und wie dankbar sie für diese Zeit ist. Einen besonderen Dank sprach sie auch ihren Eltern aus. Beim kulinarischen Genuss nach dem offiziellen Festakt durfte natürlich auch das eine oder andere Glas guten Weines nicht fehlen.

Die gesamte Schulgemeinschaft der HLW Haag verneigt sich vor den Verdiensten der Fachvorständin StR Dipl.-Päd. Marianne Edermayr und wünscht ihr für ihren bevorstehenden neuen Lebensabschnitt ebenso viel Energie und Ideen wie in den letzten 40 Jahren, aber auch Lebensgenuss und viel Gesundheit.

 

  • hlwhaag_edermayr01
  • hlwhaag_edermayr04
  • hlwhaag_edermayr05
  • hlwhaag_edermayr06
  • hlwhaag_edermayr07
  • hlwhaag_edermayr08
  • hlwhaag_edermayr09
  • hlwhaag_edermayr10
  • hlwhaag_edermayr11
  • hlwhaag_edermayr15
  • hlwhaag_edermayr16
  • hlwhaag_edermayr17
  • hlwhaag_edermayr18
  • hlwhaag_edermayr19
  • hlwhaag_edermayr21
  • hlwhaag_edermayr22
  • hlwhaag_edermayr24
  • hlwhaag_edermayr26
  • hlwhaag_edermayr27
  • hlwhaag_edermayr28
  • hlwhaag_edermayr29
  • hlwhaag_edermayr31
  • hlwhaag_edermayr32
  • hlwhaag_edermayr34
  • hlwhaag_edermayr37
  • hlwhaag_edermayr38
  • hlwhaag_edermayr41
  • hlwhaag_edermayr43
  • hlwhaag_edermayr44
  • hlwhaag_edermayr45
  • hlwhaag_edermayr47
  • hlwhaag_edermayr48
  • hlwhaag_edermayr49
  • hlwhaag_edermayr50
  • hlwhaag_edermayr51
  • hlwhaag_edermayr52
  • hlwhaag_edermayr53
  • hlwhaag_edermayr54
  • hlwhaag_edermayr58
  • hlwhaag_edermayr59
  • hlwhaag_edermayr60
  • hlwhaag_edermayr61
  • hlwhaag_edermayr62
  • hlwhaag_edermayr63

Nachstehend noch ein Ausschnitt aus dem Lebenslauf von Frau Prof. Marianne Edermayr:

1978 maturierte Frau Prof. Edermayr am Wirtschaftkundlichen Realgymnasium in Waidhofen/Ybbs, um danach die Berufspädagogische Akademie in Wien zu absolvieren, die sie mit der Lehramtsprüfung für den hauswirtschaftlichen Fachunterricht 1981 abschloss. Berufspraxis sammelte sie im Motel des Restaurants Rosenberger. 

Die verheiratete Mutter von zwei Kindern wurde 1994 mit den Agenden einer Fachvorständin durch den Bundesminister Dr. Erhard Busek betraut und bekam 1999 eine Definitivstellung an der HBLA/BFS Haag. Sie plante und errichtete bereits 1994/95 eine Lehrbar und achtete auf ein professionelles Erscheinungsbild durch eine einheitliche Service- und Kochkleidung. 1999 erlangte sie den Titel „Sommelière an Schulen“, daher wurden Weindegustationen bei den Praktischen Vorprüfungen als Standard eingeführt, die auch in Fremdsprachen, unter Kooperation mit den SprachlehrerInnen, abgelegt werden konnten. 2004 absolvierte sie den Akademielehrgang „Schulmanagement“ und 2005 wurde die neue Lehrküche geplant und errichtet, ausgestattet mit Induktionsherden und einem Bestellsystem über die EDV. 2010 wurde die Fachvorständin Leiterin des Arbeitskreises „Leitfaden für Fachspezifische Themenstellung“. Bereits 2011 gab es unter der Federführung von Frau Prof. Edermayr die erste Jungsommelierausbildung – Getränkemanagement, bei der über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beteiligt waren. Fachexkursionen nach Spanien und Frankreich, unzählige Fortbildungen, unter anderem auf den Gebieten Ernährung, Gesundheitstraining, Errichtung eines Beherbergungsbetriebs, aber auch EDV, Führung, Leitung, Lenkung Hotelmanagement und QIBB prägten ihren Berufsalltag. Sie war nicht nur Teilnehmerin an Fortbildungen, sondern auch Seminarleiterin und Referentin, unter anderem zu den Themen "Gesundheit und Wohnen“, „Harmonie von Speisen und Getränken“, „Aktuelle Trends und Qualitätsstandards im Service“.

Die Liste an schulischen Aktivitäten, an der Frau Prof. Edermayr beteiligt war, ist lang und reicht von der Einführung des Freigegenstands Ernährung in den fünften Jahrgängen 1994, über Mitarbeit und Umsetzung an neuen Lehrplänen (1993, 2003, 2013), Projekte wie „Interkulturelles Lernen mit Schülern und Lehrern“ der HAK Amstetten oder auch Projektpräsentation „Wein - von der Rebe in die Flasche“ - Humanökologie an der FH Wieselburg, Planung und Organisation schulischer Veranstaltungen wie Infotage/Open House, Elterninfoabende, Ferialpraxis, Schulball, Degustationsabende, Buffets, Organisation und Gästebetreuung bei Prüfungen, florales Gestalten, Weindegustationen in Zusammenarbeit mit der Weinakademie, Bierzapfwettbewerb bis hin zu Großveranstaltungen wie die Eröffnung des Schulzubaus im Jahr 2004 oder einem „Genussfrühschoppen“, „Öko-Mode“, „Großer „Ärztekongress“ im Stift Seitenstetten, „Eröffnung des Musikheims der Stadtkapelle Haag“, „Eröffnung des Mostbirnhauses Ardagger“ mit 500 Personen und weitere öffentliche Feiern wie Weltspartag oder Benefizveranstaltungen.

Für ihr außergewöhnliches Engagement wurden ihr auch Auszeichnungen von Seiten der Schulbehörde zuteil, wie etwa im Jahr 1998 Dank und Anerkennung durch den LSR für NÖ für die Mitwirkung bei der großen Präsentation des NÖ Schulwesens im Regierungsviertel von St. Pölten.

In ihren jungen Zwanzigern war sie Mitglied einer Tanzmusikgruppe, dann fünf Jahre lang Instrumentallehrerin für Klavier und Keyboard an der Carl-Zeller-Musikschule St. Peter/Au. Sie hat Veranstaltungen an der Volkshochschule Haag durchgeführt, z. B. „Kunst, Kultur, Kulinarium“, Weinseminare in Bildungsinstitutionen verschiedener Gemeinden, Ernährungsvorträge in Biberbach, St. Valentin und Haag, und sie war Trainerin für Mostsommeliers am LFI Linz und vieles mehr.

Von 2000 bis 2005 war sie in ihrer Heimatgemeinde Biberbach Geschäftsführende Gemeinderätin für Kultur, Familie, Jugend und Tourismus, ab 2005 Vizebürgermeisterin. Sie wurde stellvertretende ÖAAB-Obfrau der Gemeinde Biberbach, stellvertretende Ausschussvorsitzende für Soziales, Mitglied des Ausschusses für Gesundheit, Sport und Tourismus, Vorstandsmitglied der Carl-Zeller-Musikschule, Vorstandsmitglied der Kleinregion „Herz Mostviertel“, ab 2010 Bildungsbeauftragte der Gemeinde Biberbach, 2001 bis 2003 Projektleiterin des Themenweges „Energieforscherdorf Biberbach“. Ab 2001 war sie federführend beteiligt an der Initiative „Advent im Dorf“. 2011 hat sie die Initiative „Energietankstelle in Biberbach“ und 2011/12 das Projekt „Biberbach gesund aktiv“ gefördert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KONTAKTIEREN SIE UNS

Telefon und E-Mail:

Tel: +43 7434 43 717
Fax : +43 7434 43 717-118
Mail: office@hlwhaag.ac.at

Unsere Postanschrift:

Höhere Lehranstalt Wirtschaft
3350 Haag, NÖ,  Wiener Straße 2