KOMD

LINGUA

KIMD

Der erste Programmpunkt war das Heeresgeschichtlich Museum. Dort gab es eine Sonderausstellung mit dem Titel „Die Gerechten.  Courage ist eine Frage der Entscheidung“ zu sehen. Es ging um das Thema Holocaust und um die couragierten HelferInnen, die sich gegen das Regime der Nazis widersetzten und den Juden halfen indem sie sie versteckten oder ihnen Zuflucht gewährten. Auch gab es Menschen, die unter Lebensgefahr zahlreichen jüdischen Kindern zur Flucht verhalfen. Einige dieser Helden wurden in der Ausstellung vorgestellt. 

Die SchülerInnen wurden in vier Gruppen aufgeteilt und von kompetenten Guides durch die Ausstellung geführt.

Im zweiten Programmpunkt des Tages besuchte man den „Dialog im Dunkeln“. Dort erlebten die SchülerInnen wie es ist, wenn man als blinder Mensch durch die Welt geht. In völlig verdunkelten Räumen, in denen man nichts sehen konnte, wurden sie von blinden oder stark seheingeschränkten Guides sicher geführt. Die SchülerInnen spürten, wie die anderen Sinne geschärft wurden und erlebten das Gefühl, wie man sich im Alltag als sehbehinderter Mensch orientiert und wie man diesen bewältigen kann. In insgesamt acht Führungen wurde allen TeilnehmerInnen bewusst, wie schwierig dies ist.

Am Abend fuhren die Professoren und die Lernenden mit den neu gewonnenen Eindrücken wieder nach Hause und diskutierten noch so manches Hoppala, das ihnen in der Dunkelheit passiert ist.

 

  • hlwhaag_wien-exkursion001
  • hlwhaag_wien-exkursion003
  • hlwhaag_wien-exkursion004
  • hlwhaag_wien-exkursion005
  • hlwhaag_wien-exkursion006
  • hlwhaag_wien-exkursion007
  • hlwhaag_wien-exkursion008
  • hlwhaag_wien-exkursion009

 

 

 

 

KONTAKTIEREN SIE UNS

Telefon und E-Mail:

Tel: +43 7434 43 717
Fax : +43 7434 43 717-118
Mail: office@hlwhaag.ac.at

Unsere Postanschrift:

Höhere Lehranstalt Wirtschaft
3350 Haag, NÖ,  Wiener Straße 2