Rückblick auf das Schuljahr 2019/20 an der HLW Haag

Vorlesen

Viele Schüler*innen und Lehrer unserer Schule haben während des Distance Learnings am VORLESETAG teilgenommen.

Sie durften dadurch erfahren, wie wertvoll und erfreulich Vorlesen sein kann und haben anderen und sich selbst eine Freude bereitet.

Angeregt von den Schulbibliothekarinnen, Mag. Renate Grafendorfer und Mag. Ursula Wirlinger, haben sich nun einige vorgenommen, auch weiterhin ihren Mitmenschen in nächster Umgebung vorzulesen, denn Geschichten bieten uns eine Auszeit vom Alltag. Wir wünschen uns daher, dass wir als Schulgemeinschaft immer wieder mit anderen gemeinsam eine Auszeit beim Vorlesen verbringen dürfen.

Einige SchülerInnen haben einander in der Schule vorgelesen, andere ihren Familienmitgliedern zuhause. Auch LehrerInnen haben mitgemacht.

Hier ein paar Auszüge aus den Erfahrungsberichten:

„Meine Kiddies lieben das Vorlesen, da kommen sie so richtig herunter und ich finde es auch super.“

„Mir wurde etwas vorgelesen aus einem Buch, das ich gar nicht gekannt habe. Es ist trotzdem erstaunlich, wie schnell ich mir ein Bild im Kopf ausgemalt habe.“

„Ich habe meinem Freund aus einem meiner Lieblings-Kinderbücher vorgelesen. Einerseits habe ich mich wieder in meine Kindheit versetzt gefühlt, andererseits war mein Freund sehr interessiert, denn „Momo“ von Michale Ende kannte er noch nicht.“

„Ich habe meiner Mama aus der Zeitung vorgelesen, während sie Staub gewischt hat. Am Anfang war sie sehr erstaunt, aber mit der Zeit hat sie sich immer mehr darüber gefreut, dass sie etwas vorgelesen bekommt. Sie hat sich dann sogar zu mir gesetzt und mir genau zugehört.“

„Ich habe meinen Großeltern etwas vorgelesen. Die haben sie sehr darüber gefreut, weil ich das noch nie gemacht habe. Wir werden das in Zukunft öfter machen.“

„Ich habe mit meinem Bruder Ben das Buch “Sechs Streuner” von Renate Welsh gelesen. Wir haben abwechselnd jeder eine Seite gelesen. Es war sehr spannend, mit ihm gemeinsam zu lesen.“

„Heute früh sind meine kleinen Geschwister zu mir ins Zimmer gekommen. Als ich ihnen vorgeschlagen habe, dass ich ihnen etwas vorlese, haben sie sich zu mir ins Bett gekuschelt. Wir werden jetzt immer wieder ein Stückchen gemeinsam lesen.“

„Mir ist schon so lange nichts mehr vorgelesen worden. Das war heute eine ganz neue Erfahrung und sie war schön. Das würde ich gerne öfter haben.“

„Mein kleiner Bruder ist nicht immer brav. Heute habe ich ihm vorgeschlagen, dass ich ihm etwas vorlese. Er war so erstaunt, dass er still gesessen ist und mir zugehört hat. Vielleicht sollte ich das wieder probieren, wenn er nicht ruhig sitzen will.“

Zuhause Vorlesen:

Ich habe meiner Mum aus dem Buch „Damals war ich vierzehn“ vorgelesen. Ich habe ihr eine Geschichte aus dem Baracken-Spital, von Käthe Recheis vorgelesen. Ich habe mich für diese entschieden, weil sie mich sehr berührt hat. Meine Mutter hat nebenbei gebacken, aber sie war eine aufmerksame Zuhörerin. Wir hatten sehr viel Spaß beim Foto machen.

 

KONTAKTIEREN SIE UNS

Telefon und E-Mail:

Tel: +43 7434 43 717
Fax : +43 7434 43 717-18
Mail: office@hlwhaag.ac.at

Unsere Postanschrift:

Höhere Lehranstalt Wirtschaft
3350 Stadt Haag, NÖ,  Wiener Straße 2