Diverse Videos


Gratulation an Markus Popp (2CH) zur Veröffentlichung seines ersten Musikvideos:

 

Ausschnitte aus dem Menütheater:

 

Kurzvideo: HLW macht Schüler froh :-)

Die Vertreter im Schulgemeinschaftsausschuss:

Wir vertreten die Interessen der LehrerInnen im Schulgemeinschaftsausschuss:


VL Dipl.-Päd. Petra Lechner

VL Mag Gabriele Wagner

VL Dip.-Päd. Anita Hochpöchler

Falls einer der drei LehrerInnen bei der SGA-Sitzung verhindert sein sollte,
wird er durch nachstehend angeführte KollegInnen vertreten.

VL Josef Schmid MSc

VL Mag. Elisabeth Schöber
 

 

Wir vertreten im Schuljahr 2016/2017 die Interessen der SchülerInnen im Schulgemeinschaftsausschuss:


1. Stellvertreterin:
Tina Strasser-Hölzl
 
Schulsprecher:
Marcel Steinkellner

2. Stellvertreter:
Jakob Egelwolf 

Diese drei KandidatInnen sind gleichzeitig die SchülervertreterInnen im SGA. Falls eine/r der drei KandidatInnen bei der SGA-Sitzung verhindert sein sollte, wird er/sie durch nachstehend angeführte SchülerInnen vertreten.

 
Vanessa kammerhofer    Markus Popp        

 

Die Interessen der Eltern im Schulgemeinschaftsausschuss vertreten:

 

Funktion

Name

Vorname

Adresse

Obmann

Geierlehner, Mag.

Andreas

Haag 6, 3365 Allhartsberg

Obmann-Stv

Schreiberhuber, Mag.

Heidemaria

Reichhub 13, 3350 Haag

Kassierin

Marquart

Michaela

Schwaig 15, 3351 Weistrach

Kassierin-Stv

Donner

Margarete

Gierersiedlung 20, 3351 Weistrach

Schriftführerin

Ellmer

Petra

Remser Straße 5, 4300 St. Valentin

 

Schriftführerin-Stv.

Jandl, Dipl.-Ing.

Christian

Stift 19, 3321 Ardagger

 

Was ist der Schulgemeinschaftsausschuss (SGA)?

Der §64 des Schulunterrichtsgesetzes schreibt ausdrücklich die Bildung eines Schulgemeinschaftsausschusses vor.

Dieser setzt sich aus je drei VertreterInnen der SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen zusammen, den Vorsitz führt der Direktor.

Jeweils drei StellvertreterInnen dürfen anwesend sein und mitdiskutieren. Abstimmen dürfen nur jeweils drei VertreterInnen der SchulpartnerInnen.

Für den SGA als beratendes Organ und entscheidendes Organ gelten die gleichen Vorschriften wie für sonstige behördliche Organe. Die Mitglieder des SGA unterliegen daher sowohl der Amtsverschwiegenheit als auch der Verantwortung für ihre Entscheidun-gen. Bei Abstimmungen gibt es keine Stimmenthaltung.
 

Was wird im SGA entschieden?

Dem SGA obliegen Entscheidungen über:

  • mehrtägige Schulveranstaltungen: Art, Planung, Kostenbeiträge, Dauer, Anzahl, Zahl der Begleitpersonen (Über Ziel, Inhalt und Dauer von Schulveranstaltungen bis zu einem Tag entscheidet der Direktor)
  • die Erklärung einer Veranstaltung zu einer schulbezogenen Veranstaltung
  • die Durchführung (einschließlich Terminfestlegung) von Eltern-sprechtagen
  • die Hausordnung
  • die Bewilligung zur Durchführung von Sammlungen
  • die Bewilligung zur Organisation der Teilnahme von SchülerInnen an Veranstaltungen
  • die Durchführung von Veranstaltungen der Schullaufbahnberatung
  • die Durchführung von Veranstaltungen betreffend der Schulgesundheitspflege unter Einbeziehung der Schulärztin
  • Vorhaben, die der Mitgestaltung des Schullebens dienen
  • die Erlassung schulautonomer Lehrplanbestimmungen
  • die schulautonome Festlegung von Eröffnungs- und Teilungszahlen
  • schulautonome Schulzeitregelungen: die Beschlussfassung der Fünf- bzw. Sechstagewoche und die Beschlussfassung der Erklä-rung zu schulfreien Tagen

Beschlüsse mit Ausnahme der letzen drei Punkte werden mit einfacher Mehrheit gefasst, mindestens fünf stimmberechtigte SGA-Mitglieder, davon mindestens ein Mitglied jeder Gruppe der Schulpartner, müssen anwesend sein. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Direktor. Die Beschlüsse der letzten drei Punkte müssen mit Zweidrittelmehrheit jeder Gruppe gefasst werden, mindestens zwei VertreterInnen jeder Gruppe müssen dabei anwesend sein.

Gibt es noch andere Themen, die im SGA besprochen werden?

Im SGA können auch Beratungen stattfinden über:

  • wichtige Fragen des Unterrichts
  • wichtige Fragen der Erziehung
  • die Wahl von Unterrichtsmitteln
  • die Verwendung von Budgetmitteln, die der Schule zur Verwaltung übertragen wurden
  • Baumaßnahmen im Bereich der Schule

Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt.